In der Fülle baden

 

Und es gibt eine Tänzerin der Fülle, die im Reichtum badet, der alles geschenkt wird,

ohne dass sie darum bitten muss, die sich öffnet ohne Angst, weil sie Angst nicht kennt,

nur das Gefühl, das vom Herzen ausgeht, ein Gefühl, sich verschenken zu können,

ohne sich zu verlieren.

Ihr Tritt ist sicher, ihre Kraft unermüdlich,

und ihre Ausstrahlung kennt kein Hindernis, pflanzt sich fort wie Licht.

Sie kann es sich leisten, so lässig zu sein. Sie muss nichts festhalten, besitzen, sie muss keine Grenzen ziehen, denn ihr Land wächst mit ihrem Strahlen, ihr Land breitet sich aus, indem sie tanzt und tanzt, unermüdlich, halb träumend, halb wachend, sieht sie, wie ihre Wünsche wahr werden.

Sie lächelt, ein leichter Wind streicht über die Schläfen, verweht als Schleier, als Band, das die Welt zusammenhält. Und manche Menschen sind ihr gefolgt, als sie vorbeizog.

So eine Diva, die Göttliche, hat die Aufgabe, in ihrem Tanz die ganze Welt einzuladen, sich über Grenzen hinwegzusetzen, die Mauern der Vorurteile und die Kluften der Unterschiede durch ihre Berührung aufzuheben, Versöhnung zu bewirken.

 

Besonderes Kennzeichen: alles nicht so wichtig nehmen.

 

 

 

Tanz Bewegung Meditation Gesundheit